HP Kundensupport

hp-contact-secondary-navigation-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-share-print-widget-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

hp-concentra-wrapper-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

HP Desktop PCs - Speicher erweitern (RAM)

Dieses Dokument bezieht sich auf HP- und Compaq-Desktop-Computer.
Durch eine Arbeitsspeichererweiterung wird die Systemleistung verbessert. Die Schritt-für-Schritt-Anweisungen in diesem Dokument helfen Ihnen, den Arbeitsspeicher (RAM) von allen HP- und Compaq Desktop- und Slimline-Computern erfolgreich zu erweitern. Auch wenn die Abbildungen nicht mit Ihrem spezifischen Modell übereinstimmen, wird das Verfahren funktionieren.
Lesen Sie sich alle Anweisungen sorgfältig durch, bevor Sie eine Arbeitsspeicherinstallation vornehmen.
 Hinweis:
Kaufen Sie keine Speichermodule, wenn Sie nicht den genauen Speichertyp, der im Computer verwendet wird, die maximale Speichergröße, mit der der Computer arbeiten kann, und die Speichersteckplatzkonfiguration kennen.
Speicherinformationen für Ihr Computermodell (installierte Speichergröße, zulässiges Maximum und Typ des Speichers) ermitteln
Wichtige Informationen zum Aufrüsten des Speichers sind im Dokument mit den Produktspezifikationen Ihres HP-Computers zu finden. Die Gerätedaten finden Sie, indem Sie zu der Produktinformationen-Kategorie auf der Kundendienstseite Ihres Computermodells navigieren. Alternativ können Sie folgendermaßen nach den Produktspezifikationen suchen:
  1. Geben Sie in das Suchfeld (oder die Felder "Fragen" oder "Stichwörter") am Anfang dieser Seite die Modellnummer Ihres Computers, ein Leerzeichen und das Wort Spezifikationen ein.
    Wenn Ihr Computer zum Beispiel ein HP Pavilion P6-2003W Desktop PC ist, geben Sie Folgendes ein:
    P6-2003W Spezifikationen
  2. Klicken Sie auf den Link auf der Seite mit den Suchergebnissen, der mit den Produktspezifikationen Ihres Computermodells übereinstimmt.
  3. Entnehmen Sie dem Speicher-Abschnitt des Spezifikationendokuments die nötigen Informationen zur Speicherkonfiguration Ihres Computers.
  4. Notieren Sie sich folgende Einträge der Informationsliste. Diese Informationen sind nützlich, wenn Sie Speichermodule erwerben und die nächsten Schritte ausführen.
    Diese Informationen werden möglicherweise unter Informationen zur Speicheraufrüstung aufgeführt.
    • Installierte Speichergröße – Die derzeit im Computer installierte Speichergröße. Rufen Sie zur Überprüfung der installierten Speichergröße Maximale Erweiterungsspeichergröße ermitteln auf.
    • Maximal zulässiger Speicher – Ziehen Sie die bereits installierte Speichergröße von der maximal vom System unterstützen Speichergröße ab, um herauszufinden, wie viel Speicher Sie erwerben können. Sie können auch einen Speicher maximal zulässiger Speichergröße erwerben und den derzeit installierten Speicher ersetzen. Nachdem Sie das Maximum Ihres Systems kennen, prüfen Sie unter Maximale Speichergröße, die vom Betriebssystem unterstützt wird, wie viel Speicher Ihre Windows-Version unterstützt. Verwenden Sie die niedrigere der beiden Angaben als Ihre maximale Speichergröße.
    • Speichertyp (einschließlich Geschwindigkeit) – Es wird empfohlen, für jeden Steckplatz den gleichen Speichertyp zu erwerben (gleiche Größe, gleiche Geschwindigkeit, gleicher Hersteller). Wenn Sie optimale Leistung wünschen, kaufen Sie den schnellsten von der Hauptplatine unterstützten Speicher.
     Vorsicht:
    Aufgrund der Anzahl der möglichen Konfigurationen kann es vorkommen, dass manche Hauptplatinen den Speicher nicht ordnungsgemäß konfigurieren können, wenn die Anordnung aus DIMMs (Dual In-line Memory Modules) einen DIMM enthält, der von einem anderen Hersteller stammt, eine unterschiedliche Latenzzeit oder unterschiedliche Dichte aufweist. Sorgen Sie dafür, dass alle DIMMs die Anforderungen für die Hauptplatine (Informationen in den Gerätedaten) erfüllen, dieselbe Teilenummer besitzen, vom selben Hersteller stammen und die grundlegenden Speicheranforderungen der Hauptplatine erfüllen. Sorgen Sie ansonsten dafür, dass Sie den Speicher umtauschen können, sollte er nicht vom System erkannt werden.
Überprüfen, wie viel Speicher Ihrem Computermodell hinzugefügt werden kann
Vor dem Aktualisieren des Speichers müssen Sie überprüfen, wie viel Speicher Sie derzeit installiert haben, um zu bestimmen, wie viel Speicher hinzugefügt werden kann. Verwenden Sie die Schritte für die BIOS-Version Ihres Computer, um herauszufinden, wie die Speicherkonfiguration genau aussieht und wie viel Speicher erworben und installiert werden kann.
Wählen Sie die für Ihren Computer richtige BIOS-Version. Falls Sie die BIOS-Version Ihres Computers nicht kennen, probieren Sie aus, ob die Schritte ab 1 funktionieren. Falls nicht, arbeiten Sie mit dem anderen Abschnitt.
Einbauen des Speichers in Ihren Desktop-Computer
Führen Sie zur Installation eines Speichermoduls in einem HP- oder Compaq-Desktop-Computer die folgenden Schritte aus. Wenn Sie die folgenden Schritte durchgelesen haben und der Meinung sind, dass Sie den Einbau nicht selbst vornehmen können, können Sie sich zur technischen Unterstützung an einen autorisierten HP-Händler wenden.
 Hinweis:
Wenn Einbau oder Aufrüsten des Speichermoduls nicht von HP vorgenommen wird, fallen Beschädigungen durch das Speichermodul und/oder durch die Person, die das Speichermodul einzusetzen oder aufzurüsten versuchte, nicht unter die Garantieleistungen. Der Kunde haftet in vollem Umfang für aus dem Einsetzen oder Aufrüsten entstandene Schäden.
 Hinweis:
Wichtig! Sie werden eventuell feststellen, dass Ihr HP- oder Compaq-Computer theoretisch 4 GB Speicher oder mehr aufnehmen kann. Die maximale Speichergröße kann jedoch dadurch begrenzt sein, dass das Betriebssystem nicht den vollen Speicherumfang unterstützt. 32-Bit-Betriebssysteme, wie 32-Bit-Versionen von Windows 7, Vista und XP unterstützen etwa 3,3 GB. Diese Beschränkung gilt für jede 32-Bit-Hardware und für alle 32-Bit-Betriebssysteme, nicht nur für HP- und Compaq PC-Systeme oder Microsoft-Betriebssysteme. Mehr dazu erfahren Sie unter Maximal vom Betriebssystem unterstützte Speichergröße.
Schritt 1: Öffnen der Zugangsklappe, um den Speicher in Ihrem Desktop-Computer zu installieren
Öffnen Sie das Computergehäuse mit folgenden Schritten:
Demonstration
 Warnung:
Die Kanten der Metallteile sind scharf. Achten Sie darauf, dass Sie sich nicht an Metallkanten im Inneren des Computers verletzen.
 Vorsicht:
Dieses Gerät enthält Komponenten, die durch elektrostatische Entladung (ESD) beschädigt werden können. Um dieses Risiko zu minimieren, sollten Sie in einem Raum ohne Teppichboden arbeiten, eine elektrostatisch ableitende Unterlage verwenden (beispielsweise eine leitfähige Unterlage) und ein ESD-Armband tragen, das mit einer geerdeten Oberfläche verbunden ist.
 Hinweis:
Wenn Sie modellspezifische Abbildungen und Anweisungen zum Öffnen Ihres PCs benötigen, suchen Sie nach einem entsprechenden Kundendienstdokument. Geben Sie in das Suchfeld (oder in die Felder "Fragen" oder "Stichwörter") am Anfang dieser Seite die Modellnummer Ihres Computers, ein Leerzeichen, danach "Gehäuse öffnen" ein.
  1. Schalten Sie den Computer aus. Notieren Sie sich die Lage sämtlicher Kabel (oder machen Sie einfach ein Foto), trennen Sie dann sämtliche Kabel mit Ausnahme des Netzkabels.
  2. Trennen Sie das Netzkabel, drücken Sie dann die Netztaste.
  3. Falls möglich, stellen Sie den Computer auf eine saubere, ebene und stabile Arbeitsfläche, jedoch nicht auf Teppichboden.
  4. Lösen Sie die Befestigungsschrauben der Abdeckung.
    Abbildung : Schraubenposition (Ihr Modell kann etwas anders aussehen)
    Abbildung: Abdeckungsschraube
  5. Schieben Sie die Seitenabdeckung beiseite, um das Innere des Computers freizulegen.
    Abbildung : Abdeckung abnehmen (Ihr Modell kann etwas anders aussehen)
    Abbildung: Abdeckung abnehmen
  6. Wenn sich das Gehäuse nur schwer öffnen lässt, suchen Sie nach einem entsprechenden Kundendienstdokument zu Ihrem Computermodell. Geben Sie in das Suchfeld (oder in die Felder "Fragen" oder "Stichwörter") am Anfang dieser Seite die Modellnummer Ihres Computers, ein Leerzeichen, danach "Gehäuse öffnen" ein.
Schritt 2: Ermitteln, ob vor der Installation von zusätzlichem Speicher in Ihrem Desktop-Computer ein Speicher entfernt werden muss
Mit den folgenden Schritten ermitteln Sie die Lage der Speichersteckplätze:
  1. Schauen Sie ins Innere des Computers, ermitteln Sie die Lage der Speichermodule auf der Hauptplatine. Bei Speichermodulen handelt es sich um lange, dünne Platinen, die in einem 90-Grad-Winkel auf der Hauptplatine stecken.
     Hinweis:
    Bei vielen Slimline-Computern müssen Sie möglicherweise vorübergehend einen Gehäuselüfter entfernen und/oder das CD/DVD-Laufwerk herausziehen, um die Speichersteckplätze sehen zu können.
    Abbildung : Typische Speicherposition (kann bei Ihrem Computer etwas anders aussehen)
    Bildausschnitt: DIMM-Position in einem Slimline-Computer
  2. Führen Sie je nach Steckplatzkonfiguration einen der folgenden Schritte aus:
    • Wenn der Computer über einen freien Steckplatz verfügt, fahren Sie mit Schritt 4 fort, um ein zusätzliches Speichermodul in den freien Steckplatz einzusetzen.
    • Wenn kein Steckplatz frei ist, führen Sie Schritt 3 zum Entfernen eines Speichermoduls oder eines Überbrückungsmoduls aus. Dies muss vor dem Einsetzen eines neuen Speichermoduls erfolgen. Berücksichtigen Sie, wie viel Speicher ausgebaut werden muss, bevor Sie größere Speichermodule erwerben.
Schritt 3: Entfernen eines Speicher- oder Überbrückungsmoduls an Ihrem Desktop-Computer
Überbrückungsmodule enthalten keinen Speicherchip; es handelt sich stattdessen um Platzhalter, die dazu dienen, den Speicherschaltkreis zu schließen. Führen Sie folgende Schritte zum Ausbau eines Speicher- oder Überbrückungsmodul aus:
  1. Ziehen Sie die Halteklammern an den Speichermodulen heraus, drücken Sie diese dann nach unten. Die Module sollten sich nun leicht aus dem Steckplatz heben.
    Abbildung : Speichermodul-Halteklammern öffnen
    Speichermodul freigeben
  2. Ziehen Sie den Speicher heraus, bewahren Sie ihn in einem Antistatikbehälter auf.
Schritt 4: Hinzufügen eines Speichermoduls an Ihrem Desktop-Computer
Führen Sie folgende Schritte zum Einsetzen eines Speichermoduls in einen freien Steckplatz aus:
Demonstration
  1. Setzen Sie die Schlitze im Speichermodul an die Nasen des Steckplatzes an.
    Abbildung : Speichermodul einsetzen
    Abbildung: Speichermodul einsetzen
  2. Drücken Sie das Speichermodul senkrecht nach unten, bis es vollständig im Steckplatz sitzt. Die Halteklammern am den Enden des Steckplatzes rasten ein, wenn das Speichermodul richtig sitzt ist.
Schritt 5: Wiederanbringen der Abdeckung nach dem Einbau des Speichers an Ihrem Desktop-Computer
Mit den folgenden Schritten setzen Sie die Abdeckung wieder auf:
Demonstration
  1. Schieben Sie bewegliche Schächte und Teile wieder zurück in ihre Ursprungslage, anschließend mit Schrauben fixieren.
  2. Setzen Sie Blenden oder Abdeckungen in die passenden Schlitze an den Seiten des Computergehäuses ein.
  3. Schieben Sie die Blende bzw. Abdeckung an ihren Platz, anschließend mit Schrauben fixieren.
    Abbildung : Seitenwand wieder aufsetzen (Ihr Modell kann etwas anders aussehen)
    Seitenabdeckung wieder aufsetzen
  4. Schließen Sie die Kabel wieder an. Schließen Sie das Netzkabel zuletzt an.
  5. Schalten Sie den Computer ein.
    Falls der Computer nicht startet oder Pieptöne zu hören sind, beheben Sie das Problem mit den Hinweisen im nächsten Abschnitt.
Falls nach der Speicherinstallation Probleme auftreten
Wenn der PC nach dem Austausch des Speichers nicht ordnungsgemäß hochfährt (Bildschirm bleibt schwarz oder Computer schaltet sich nach einigen Sekunden aus) oder wenn es Probleme mit dem Speicher (einschließlich Signaltönen) gibt, nachdem der Computer gestartet wurde, gehen Sie folgendermaßen vor:
  • Setzen Sie das neue Speichermodul anhand der Schritte im Abschnitt Speicher installieren erneut ein.
  • Nehmen Sie das neue Speichermodul wieder heraus, reinigen Sie den Schlitz, in dem das Speichermodul saß. Benutzen Sie dazu Druckluft und eine schmale Düse, tragen Sie eine Schutzbrille.
  • Überprüfen Sie andere Kabelverbindungen im Inneren des Computers. Schließen Sie Kabel, die sich vollständig oder teilweise gelöst haben, wieder an.
  • Nehmen Sie das neue Speichermodul wieder heraus, versuchen Sie dann, den Computer wieder zu starten. Falls der Computer startet, vergewissern Sie sich, Speichermodule des richtigen Typs und der richtigen Größe erworben zu haben (siehe Speicherdaten Ihres Computers ermitteln und Maximale Erweiterungsspeichergröße ermitteln). Sie können das ursprünglich mitgelieferte Speichermodul herausnehmen und Daten davon ablesen.
  • Sorgen Sie möglichst dafür, dass alle Speichermodule Ihrer Konfiguration vom selben Hersteller stammen und über dieselbe Modellnummer verfügen.
  • Wenn der Computer weiterhin nicht ordnungsgemäß hochfährt, entfernen Sie das neue Speichermodul und setzen die Originalmodule wieder ein, um zu überprüfen, ob der Computer in der ursprünglichen Konfiguration funktioniert.
Maximal vom Betriebssystem unterstützte Speichergröße
Verwenden Sie die nachstehenden Tabellen zum Bestimmen, welche Speichergröße von der auf Ihrem HP Desktop PC installierten Windows-Version unterstützt wird.
  • Speicheraufrüstungen für Windows 10 Editionen
    Windows 10 benötigt mindestens 1 GB RAM (32 Bit) oder 2 GB RAM (64 Bit) Speicher.
    Version Windows 10
    Maximaler Speicher – 32 Bit (X 86)
    Maximaler Speicher – 64 Bit-(X 64)
    Windows 10 Home
    4 GB
    128 GB
    Windows 10 Education
    4 GB
    2 TB
    Windows 10 Enterprise
    4 GB
    2 TB
    Windows 8 Pro
    4 GB
    2 TB
  • Speicheraufrüstungen für Windows 8-Editionen
    Windows 8 benötigt mindestens 1 GB RAM (32 Bit) oder 2 GB RAM (64 Bit) Speicher.
    Version Windows 8
    Maximaler Speicher – 32 Bit (X 86)
    Maximaler Speicher – 64 Bit-(X 64)
    Windows 8
    4 GB
    128 GB
    Windows 8 Enterprise
    4 GB
    512 GB
    Windows 8 Professional
    4 GB
    512 GB
  • Speicheraufrüstungen für Windows 7-Editionen
    Windows 7 benötigt mindestens 1 GB RAM (32 Bit) oder 2 GB RAM (64 Bit) Speicher. Die maximale Speichergröße hängt von der jeweiligen Edition ab:
    Windows 7-Edition
    Maximaler Speicher
    Starter (32 oder 64 Bit)
    2 GB
    Alle 32-Bit-Versionen von 7 (außer Starter)
    4 GB (etwa 3,3 GB stehen zur Verwendung zur Verfügung)
    Home Basic 64 Bit
    8 GB
    Home Premium 64 Bit
    16 GB
    Enterprise 64 Bit
    192 GB
    Business 64 Bit
    192 GB
    Ultimate 64 Bit
    192 GB
  • Speicheraufrüstungen für Windows Vista-Editionen
    Windows Vista gibt es in unterschiedlichen Editionen. Für sämtliche Vista-Versionen werden mindestens 512 MB Speicher (1 GB für bestimmte Sonderfunktionen, z. B. Aero-Darstellung) benötigt. Die maximale Speichergröße hängt von der jeweiligen Edition ab:
    Windows Vista-Edition
    Maximale unterstützte Speichergröße
    Starter (32 Bit)
    1 GB
    Alle 32-Bit-Versionen von Windows Vista
    4 GB (etwa 3,3 GB stehen zur Verwendung zur Verfügung)
    Home Basic 64 Bit
    8 GB
    Home Premium 64 Bit
    16 GB
    Business 64 Bit
    128 GB
    Ultimate 64 Bit
    128 GB
  • Speicheraufrüstungen für Windows XP
    Windows XP ist als 32-Bit- oder 64-Bit-Version erhältlich. Die maximale Speichergröße hängt von der verwendeten Version ab:
    Windows XP-Version
    Maximale unterstützte Speichergröße
    32 Bit
    4 GB (etwa 3,3 GB stehen zur Verwendung zur Verfügung)
    64 Bit
    128 GB
Speichermodule – Häufig gestellte Fragen
Wählen Sie eine Frage aus, wenn Sie mehr über Speichermodule und deren Voraussetzungen erfahren möchten:
Kaufen von Arbeitsspeicher
HP empfiehlt, Speicher direkt bei HP zu bestellen oder sich an einen von HP autorisierten Fachhändler oder seriösen Ersatzteilanbieter zu wenden.
Sie können Computerspeichermodule gewöhnlich in Computerfachgeschäften, bei lokalen Unterhaltungselektronikmärkten oder im Internet erwerben. Viele Onlineanbieter, z. B. www.crucial.com (Europa und Amerika) arbeiten mit HP zusammen und können Ihnen problemlos den passenden Speichertyp für Ihr Computermodell nennen. Ermitteln Sie vor dem Speicherkauf, wie viel Speicher Sie benötigen und welcher Speichertyp mit Ihrem Computer kompatibel ist. Studieren Sie dazu die anderen Abschnitte dieses Kundendienstdokumentes.

hp-online-communities-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...

Fragen Sie die Community!


Support-Forum

Support-Forum

Diskutieren Sie mit! Finden Sie Lösungen, stellen Sie Fragen und tauschen Sie sich mit anderen Besitzern von HP Produkten aus. Jetzt besuchen


Land: Flag Österreich

hp-detect-load-my-device-portlet

Aktionen
Ladevorgang läuft...